Start Neuigkeiten Zweiter Platz beim Fußballturnier
Zweiter Platz beim Fußballturnier PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jörg Kaupp   
Mittwoch, 26. Januar 2011 um 00:00 Uhr

Am vergangenen Dienstag (25.02.2011) fand in der TSG-Sporthalle am Schuttrain ein Jugendturnier für Schulmannschaften (Jahrgang 94 und jünger) statt. Eingeladen wurden vom Arbeitskreis-Fußball der DJHN Förderschulen und Schulen für Erziehungshilfe aus der näheren und weiteren Umgebung. Neben der Henry-Miller-Förderschule aus Brackenheim und dem Solebad Bad Friedrichshall reisten noch Teams von E-Schulen aus Sindelfingen, Walldürn, Karlsruhe, Stutensee, Winnenden, Baden-Baden, Sinsheim und Öhringen an. Im Teilnehmerfeld waren auch die Teams der Christian-Heinrich-Zeller Schule Kleingartach und der Alice-Salomon-Schule HN-Sontheim, beides Schulen des Ausrichters DJHN.

Die 12 Mannschaften waren in 3 Gruppen eingeteilt und so wurden letztendlich 18 Vorrundenspiele, 4 Viertelfinals und 4 Endrundenspiele ausgetragen. Im Halbfinale standen die Stulz-von-Ortenberg-Schule aus Baden-Baden, die Albert-Schweitzer-Schule aus Sindelfingen, die Christian-Heinrich-Zeller-Schule Kleingartach und die Alice-Salomon-Schule. Im Finale setzten sich letztendlich die Baden-Badener verdient mit 4:0 gegen unsere Kicker der ASS durch, die im Halbfinale die CHZ-Schule Kleingartach mit 2: 1 besiegen konnte. Dritter wurde die Albert-Schweitzer-Schule Sindelfingen vor der Christian-Heinrich-Zeller-Schule Kleingartach. Neben Pokalen, Urkunden und Bällen für die 4 Erstplatzierten gab es jeweils noch einen Pokal für den besten Torwart (Torwart aus Kleingartach) und den besten Feldspieler (Nr. 16 von Baden-Baden).

Die Mannschaft der ASS spielte insgesamt ein gutes Turnier. Sie spielten in der Vorrunde ein Mal unentschieden und ging 2 Mal als Sieger vom Platz. Somit waren sie Gruppenerster und spielten im Viertelfinale gegen die Schloss-Schule aus Stutensee. Nach 1:1-Endstand musste das 7-Meter-Schießen entscheiden, was sie dann mit 2:1 gewannen. Für unser ASS-Team waren im Einsatz: Ertugrul Girgin, Enrico Seubert, Bruno Lopes , Deniz Caydas, Marc Byll und Osman Senyüz.

Bei der Siegerehrung hob der AK-Vorsitzende David Menner den außerordentlich fairen Verlauf des Turniers hervor, denn die Schiedsrichter mussten in den 32 Begegnungen keine einzige persönlichen Strafe aussprechen, d.h. also weder gelbe oder rote Karten noch eine 2-Minuten-Zeitstrafe. Und auch sonst war es eine bemerkenswert harmonische Veranstaltung, was sicher auch der hervorragenden Verpflegung mit Pizza, belegten Brötchen, Brezeln, Kaffee und Kuchen lag, die von Schülern und Mitarbeitern der Alice-Salomon-Schule übernommen wurde.

Neben dem sportlichen Kräftemessen mit anderen Schulen wird bei einem solchen Turnier ein optimales Lernfeld für ein soziales Miteinander geboten und die Schüler haben es so angenommen, dass die Veranstaltung auf jeden Fall im nächsten Jahr zum achten Mal wiederholt wird.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 28. Januar 2011 um 13:48 Uhr
 


Powered by Joomla!. Designed by: ThemZa themes ntc hosting Valid XHTML and CSS.