Start Neuigkeiten Besuch der Landtagsabgeordneten Friedlinde Gurr-Hirsch
Besuch der Landtagsabgeordneten Friedlinde Gurr-Hirsch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Fritz   
Freitag, 28. November 2014 um 15:53 Uhr

Fragen über Fragen: Was macht das kleine Känguru mit seinem Strauß für die Mama? Kennen Sie Frau Merkel? Haben Sie einen Bodyguard? Das passt nicht zusammen, oder doch?

In der Alice-Salomon-Schule konnten genau diese Fragen beantwortet werden und zwar von Friedlinde Gurr-Hirsch. Im Rahmen der Aktion „Tag der freien Schulen“ kam sie in die Schule und hat den Schülern vorgelesen und über ihre Arbeit im Landtag diskutiert.

Für die Grundschulklasse hat Frau Gurr-Hirsch das kleine Känguru von Paul Maar mitgebracht und komplett vorgelesen. Und die Schüler, die sonst kaum still sitzen können, haben ihr und der spannenden Geschichte gelauscht und mitgemacht.

Danach wartete die geballte Ladung der Neuntklässler auf einen Vortrag über Leben und Arbeiten einer Landtagsabgeordneten. Wir befinden uns in der Alice-Salomon-Schule, einer Schule für Erziehungshilfe, in der Schülerinnen und Schüler sind, die sich unter anderem nicht recht trauen vor anderen, vor allem Fremden, Fragen zu stellen oder gar in direkte Kommunikation zu treten.

Doch das war hier alles gar kein Problem: Lebhaft und mitreißend hat Frau Gurr-Hirsch ihre Arbeit präsentiert und bei den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen durch ihre sehr persönlichen Schilderungen die Neugier geweckt. So kam es zu einer Politikstunde der etwas anderen Art und zu Fragen, die sowohl die aktuelle Tagespolitik streifte wie etwa bei der Schülerfrage über Putins Handeln in der Ukraine-Krise oder auch ganz pragmatisch waren wie das Interesse nach einem Dienstwagen mit Chauffeur oder eben ihrer Beziehung zu Angela Merkel. Das alles ist Politik, und Politik kann spannend sein. Das hat dieser Besuch gezeigt.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 28. November 2014 um 16:12 Uhr
 


Powered by Joomla!. Designed by: ThemZa themes ntc hosting Valid XHTML and CSS.